Endlich ist es soweit: „Skyler – Verloren“ ist als Taschenbuch und E-Book erschienen. Um euch einen Vorgeschmack auf das Buch zu geben, möchte ich euch die Geschichte rund um Skyler sowie einige Charaktere näher vorstellen.

Beginnen möchte ich daher mit dem Klappentext zu „Skyler – Verloren“, der euch einen ersten Eindruck verleiht.

„Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …“

© Jessica Schneider – www.jessdesignwithheart.jimdo.com unter Verwendung von © Benoit Daoust – www.shutterstock.com und © Atmosphere1 – www.shutterstock.com.
© Jessica Schneider – www.jessdesignwithheart.jimdo.com unter Verwendung von © Benoit Daoust – www.shutterstock.com und © Atmosphere1 – www.shutterstock.com.

Wie ihr bereits erahnen könnt, spielt Skyler in der gleichnamigen Buchreihe die größte Rolle. Kein Wunder, denn ihr erlebt die Geschichte aus seiner Sicht. Doch wer ist Skyler eigentlich? Das erfahrt ihr am besten aus erster Hand. Das erste Interview mit dem Romanhelden.

Stell dich den Leserinnen und Lesern doch einmal vor, Skyler!

„Also, da gibt es nicht viel zu sagen. Ich heiße Skyler Coleman, lebe in South Brooks. Noch! Und ich bin 19 Jahre alt.“

Das ist doch schon ein Anfang. Wieso denn „noch“?

„Ach, es gibt da so ein paar … Sachen.“

Was für Sachen?

Skyler verschränkt die Arme. „Gibt es noch andere Fragen?“

Ähm … klar. Wie verbringst du deine Freizeit?

„Ich trainiere am liebsten für Parkour. In diesen Momenten bin ich frei.“ Skyler grinst. „Es gibt da diesen einen Augenblick, in dem man über der Erde schwebt. Für nur wenige Sekunden spürt man den Boden unter den Füßen nicht. Das ist es, was ich liebe. Es beflügelt mich.“ Er macht eine kurze Pause. „Beim Taggen ist es genauso. Ich liebe es, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Ich denke, das sollte ich öfter machen. Meine Hobbys kommen momentan zu kurz.“

Warum?

„Ich habe keine Zeit.“

Was beschäftigt dich denn, Skyler?

„Dies und das.“

Verstehe. Wie stehst du denn zu Rachel?

„Die ist in Ordnung. Nicht so spießig und sie versteht mich. Das ist das Wichtigste. Sie arbeitet im ‚Greenhood Care‘, wo ich sie manchmal besuche. Dann quatschen wir und sie belehrt mich.“ Er lacht. „Okay, manchmal ist Rachel echt anstrengend, aber im Grunde ist sie cool.“ 

Wie würdest du Rachel beschreiben?

„Durchgeknallt. Eindeutig.“ Skyler lacht noch immer. „Sie kann gar nicht anders. Mit ihren rosafarbenen Haaren und den schrillen Outfits fällt sie überall auf. Und das Beste ist: Es ist ihr vollkommen egal. Ich mag sie.“

Nächste Woche erfahrt ihr mehr über Skylers Wohnort und seine Freunde. Schaut also wieder vorbei oder tragt euch an der rechten Seite einfach für Updates ein und verpasst keine Neuigkeiten mehr. Ihr habt Fragen an Skyler, dann schreibt sie in die Kommentare oder sendet mir einfach eine Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.